Tourenvorschläge

In dieser Rubrik listen wir einige unserer gefahrenen Touren auf. Diese stehen allen Radbegeisterten zur freien Verfügung. Sollten noch Fragen zu den Touren anstehen, setzt euch mit der Tourenleitung in Verbindung.

Im Land des Hermann

[Tagesstour] Für den Samstag waren hohe Temperaturen vorhergesagt und wurden auch eingehalten. Nichtsdestotrotz nahmen 4 Radler die Tour in Angriff. Vom Dortmunder HBF fuhr man mit dem Zug bis nach Herford BF, um dort....

Auf die Bergehalde Hoheward

[Tagesstour] Vom Startpunkt „Amtshaus Bork“ geht es über Vinnum unter dem Dortmund-Ems-Kanal hin zur Alten Fahrt. Nach einigen Kilometern überqueren wir den Wesel-Dattel-Kanal in der Nähe von Datteln. Weiter ging es durch die Bauernschaft....

Vom Bergischen ins Ruhrgebiet

[Mehrtagestour] Vom Kamener Bahnhof fuhren wir mit dem Zug zur ehemaligen nassauischen Residenzstadt Siegen. Die rund 140 km lange Sieg entspringt im Naturpark Rothaargebirge und weist von der Quelle bis zur Mündung in den Rhein....

Selmer Ecken entdecken

[Tagestour] Sie können Alleine oder mit der Familie diesen Rundkurs selbstständig erradeln. Sie ist für Groß und Klein leicht zu bewältigen.

Bork - mehr als nur eine Polizeischule

[Tagestour] Sie können Alleine oder mit der Familie diesen Rundkurs selbstständig erradeln. Sie ist für Groß und Klein leicht zu bewältigen.

Rundtour auf Cappenberg

[Tagestour] Sie können Alleine oder mit der Familie diesen Rundkurs selbstständig erradeln. Sie ist für Groß und Klein leicht zu bewältigen.

Radtour zur Bergbaugeschichte

[Tagestour] Sie können Alleine oder mit der Familie diesen Rundkurs selbstständig erradeln. Sie ist für Groß und Klein leicht zu bewältigen.

Landschaft im Wandel

[Tagestour] Sie können Alleine oder mit der Familie diesen Rundkurs selbstständig erradeln. Sie ist für Groß und Klein leicht zu bewältigen.

Radtour zu Burgen & Schlösser

[Tagestour] Sie können Alleine oder mit der Familie diesen Rundkurs selbstständig erradeln. Sie ist für Groß und Klein leicht zu bewältigen.

Mit dem GPS-Gerät durch Selm

[Tagestour] Geo-Caching-Route durch die Kultur- und Baugeschichte der Stadt Selm

Auf Reisen

Hier sind für allen "RadTourBegeisterten" Informatinen zur einer gelungenen Radeltour zusammengetragen. Ob ihr für einen Tag oder für mehrere Tage fahren wollt:

  • ADFC-Tipps zur Radurlaubsplanung (Wie plane ich eine Tour)
  • Deutschland per Rad entdecken (Wo kann ich hinfahren in Deutschland)
  • ADFC Bett und Bike (Unterkünfte)

"Aktuell Selm" Archiv

Hier könnt Ihr das was Wichtig war beim ADFC Selm noch einmal nachlesen!

Stadtradeln 2021

[Selm] Das Stadtradeln 2021 in Selm findet statt!

Radverkehrskonzept Kreis Unna 2021

[Selm] Im Jahr 2021 soll das Radverkehrskonzept Kreis Unna aus dem Jahr 2013 angepasst und neu aufgestellt werden.

Ergebnis Fahrradklimatest 2020

[Selm] Selm wird als fahrradfreundlicher bewertet als noch zwei Jahre zuvor!

Zukunft-Radtour

[SELM] Zukunft-Radtour des ADFC Selm mit der Stadt Selm

1ter Platz beim Klimaschutzpreis Selm 2020

[SELM] Ausgezeichnet: Der ADFC Selm belegt den 1. Platz beim Klimaschutzpreis 2020

Bewerbung für den Klimaschutzpreis 2020

[SELM] Bewerbung des ADFC Selm um den von der Stadt Selm ausgelobten: - Klimaschutzpreis Selm 2020 –

Geisterradler in Selm

[SELM] Wer in den kommenden Tagen als Radfahrer unterwegs ist und einen Geist sieht, der weiß, er ist auf der falschen Seite des Radweges unterwegs.

Am Kanal entlang: Kommunen planen Radschnellweg von Münster nach Olfen

[OLFEN] Mit dem Fahrrad in einem Rutsch von Münster nach Olfen fahren- das wollen vier Städte möglich machen. Sie planen einen Radschnellweg am Dortmund-Ems-Kanal. Vielleicht bis ins Ruhrgebiet.

2te Fahrradstraße in Selm

[SELM] Um die umweltfreundliche Mobilität weiter zu fördern, gibt es seit Dienstag (21.7.) eine zweite Fahrradstraße in Selm. Nur: zu kontrollieren, ob die Regeln eingehalten werden, ist schwierig.

Mehr Radwege und die im besseren Zustand

[SELM] Der ADFC in Selm wünscht sich bessere Radwege in Selm - und am besten auch noch mehr davon. Wieso das nötig wäre? Dafür hat der ADFC gleich mehrere Gründe.

Parkstreifen weg / Zebrastreifen her

[BORK] Fahrräder haben Vorfahrt in Bork: zumindest auf 500 Metern Waltroper Straße. Dort dürfen Radfahrer die ganze Fahrbahn nutzen - theoretisch. Praktisch stehen ihnen parkende Autos im Weg. Noch.

Gründung der OG Selm

Endlich ist es geschafft: nun ist auch der letzte weiße Fleck auf der ADFC-Kreiskarte Unna gefüllt

Fahrradtransport-Anhänger

Mit unserem Fahrradtransport-Anhänger können 12 Fahrräder bequem und sicher transportiert werden. Wir nutzen ihn primär zum Transport unserer Radfahrschulräder. Zwischen den Schulungsterminen kann der Anhänger aber gegen eine Leihgebühr für bis zu drei Wochen entliehen werden. Die Anmeldung und Buchung erfolgt über eine externe Website des Kreisverbandes. Hier findest du auch weitere Informationen zu den Eigenschaften des Hängers.

Ausleihe Fahrradtransport-Anhänger

Radstationen

Sehr wichtige Serviceeinrichtungen für Radfahrende sind die Radstationen an Bahnhöfen und in Stadtzentren im Kreis Unna. Betrieben werden sie von der DasDies Service GmbH, einem Integrationsunternehmen der Arbeiterwohlfahrt. Derzeit sind sieben Radstationen mit Serviceleistungen und sechs Radparkhäuser mit 24-Stunden-Zugang im Kreis Unna in Betrieb.

Zu den Radstationen (Extern)

Video

Hier findet Ihr einige Videos von den Aktionen der vergangenen Jahre.

Video: Stadtradeln 2017

  • Um eine höhere Qualität bei den Videos zu erhalten, bitte auf das "Zahnrad" unten rechts neben TouTube-Logo klicken. Dann die höchste Qualität wählen. Viel Spass!

Video: Ferienaktion 2016

  • Um eine höhere Qualität bei den Videos zu erhalten, bitte auf das "Zahnrad" unten rechts neben TouTube-Logo klicken. Dann die höchste Qualität wählen. Viel Spass!

Video: Anradeln 2016

  • Um eine höhere Qualität bei den Videos zu erhalten, bitte auf das "Zahnrad" unten rechts neben TouTube-Logo klicken. Dann die höchste Qualität wählen. Viel Spass!

Stadt Selm

Hier geht es zur InterNet-Präsens der Stadt Selm mit ihren Ortsteilen Bork und Cappenberg. Die neusten Meldung, Wissenswertes und Informationen aus den Ortsteilen werden hier präsentiert.

Hier gehts zur Stadt Selm

Radtouris Brambauer

Wir sind offen für Neues. Oder für neue Gesichter!
Gemeinschaftlich organisieren und fahren wir Touren. Ob kurz oder lang: Radfahren macht Spass - besonders in der Gruppe ! Wir sind kein Verein, nicht kommerziell und offen für Alltagsradler, Tourenfreaks und Hobbysportler. In der Regel kommt das Trekkingrad zum Einsatz.

Hier gehts zu den Radtouris

ADFC KV Unna

Der ADFC Kreis Unna e.V. ist in jeder der zehn Städte und Gemeinden im Kreis Unna ist eine ADFC-Ortsgruppe aktiv.

Hier geht es zum KV Unna

Häufige Fragen von Alltagsfahrer*innen

  • Was macht der ADFC?

    Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit bundesweit mehr als 190.000 Mitgliedern, die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik, Tourismus.

    weiterlesen

  • Was bringt mir eine ADFC-Mitgliedschaft?

    Radfahren muss sicherer und komfortabler werden. Wir nehmen dafür – auch Dank Ihrer Mitgliedschaft – nicht nur Einfluß auf Bundestagsabgeordnete, sondern setzen uns auf Landes- und Kommunalebene für die Interessen von Radfahrern ein. Für Sie hat die ADFC Mitgliedskarte aber nicht nur den Vorteil, dass wir uns für einen sicheren und komfortablen Radverkehr einsetzen: Sie können egal, wo Sie mit Ihrem Fahrrad unterwegs sind, deutschlandweit auf die AFDC-Pannenhilfe zählen. Außerdem erhalten Sie mit unserem zweimonatlich erscheinenden ADFC-Magazin Information rund um alles, was Sie als Radfahrer politisch, technisch und im Alltag bewegt. Zählen können ADFC-Mitglieder außerdem auf besonders vorteilhafte Sonderkonditionen, die wir mit Mietrad- und Carsharing-Anbietern sowie Versicherern und Ökostrom-Anbietern ausgehandelt haben. Sie sind noch kein Mitglied?

    weiterlesen

  • Was muss ich beachten, um mein Fahrrad verkehrssicher zu machen?

    Wie ein Fahrrad verkehrstauglich auszustatten ist, legt die Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) fest. Vorgesehen sind darin zwei voneinander unabhängige Bremsen, die einen sicheren Halt ermöglichen. Für Aufmerksamkeit sorgen Radler*innen mit einer helltönenden Klingel, während zwei rutschfeste und festverschraubte Pedale nicht nur für den richtigen Antrieb sorgen. Je zwei nach vorn und hinten wirkende, gelbe Rückstrahler an den Pedalen stellen nämlich darüber hinaus sicher, dass Sie auch bei eintretender Dämmerung gut gesehen werden können. Ein rotes Rücklicht erhöht zusätzlich die Sichtbarkeit nach hinten und ein weißer Frontscheinwerfer trägt dazu bei, dass Radfahrende die vor sich liegende Strecke gut erkennen. Reflektoren oder wahlweise Reflektorstreifen an den Speichen sind ebenfalls vorgeschrieben. Hinzu kommen ein weißer Reflektor vorne und ein roter Großrückstrahler hinten, die laut StVZO zwingend vorgeschrieben sind.

    weiterlesen

  • Worauf sollte ich als Radfahrer achten?

    Menschen, die Rad fahren oder zu Fuß gehen, gehören zu den ungeschützten Verkehrsteilnehmern. Sie haben keine Knautschzone – deshalb ist es umso wichtiger, sich umsichtig im Straßenverkehr zu verhalten. Dazu gehört es, selbstbewusst als Radfahrender im Straßenverkehr aufzutreten, aber gleichzeitig defensiv zu agieren, stets vorausschauend zu fahren und mit Fehlern von anderen Verkehrsteilnehmern zu rechnen.Passen Sie Ihre Fahrweise der entsprechenden Situation an und verhalten Sie sich vorhersehbar, in dem Sie beispielsweise Ihr Abbiegen durch Handzeichen ankündigen. Halten Sie Abstand von Lkw, Lieferwagen und Kommunalfahrzeugen. Aus bestimmten Winkeln können Fahrer nicht erkennen, ob sich seitlich neben dem Lkw Radfahrende befinden. Das kann bei Abbiegemanövern zu schrecklichen Unfällen führen. Beachten Sie immer die für alle Verkehrsteilnehmer gültigen Regeln – und seien Sie nicht als Geisterfahrer auf Straßen und Radwegen unterwegs.

    weiterlesen

  • Was ist der Unterschied zwischen Pedelecs und E-Bikes?

    Das Angebot an Elektrofahrrädern teilt sich in unterschiedliche Kategorien auf: Es gibt Pedelecs, schnelle Pedelecs und E-Bikes. Pedelecs sind Fahrräder, die durch einen Elektromotor bis 25 km/h unterstützt werden, wenn der Fahrer in die Pedale tritt. Bei Geschwindigkeiten über 25 km/h regelt der Motor runter. Das schnelle Pedelec unterstützt Fahrende beim Treten bis zu einer Geschwindigkeit von 45 km/h. Damit gilt das S-Pedelec als Kleinkraftrad und für die Benutzung sind ein Versicherungskennzeichen, eine Betriebserlaubnis und eine Fahrerlaubnis der Klasse AM sowie das Tragen eines Helms vorgeschrieben. Ein E-Bike hingegen ist ein Elektro-Mofa, das Radfahrende bis 25 km/h unterstützt, auch wenn diese nicht in die Pedale treten. Für E-Bikes gibt es keine Helmpflicht, aber Versicherungskennzeichen, Betriebserlaubnis und mindestens ein Mofa-Führerschein sind notwendig. E-Bikes spielen am Markt keine große Rolle. Dennoch wird der Begriff E-Bike oft benutzt, obwohl eigentlich Pedelecs gemeint sind – rein rechtlich gibt es große Unterschiede zwischen Pedelecs und E-Bikes.

    weiterlesen

  • Gibt es vom ADFC empfohlene Radtouren für meine Reiseplanung?

    Wir können die Frage eindeutig bejahen, wobei wir Ihnen die Auswahl dennoch nicht leicht machen: Der ADFC-Radurlaubsplaner „Deutschland per Rad entdecken“ stellt Ihnen mehr als 165 ausgewählte Radrouten in Deutschland vor. Zusätzlich vergibt der ADFC Sterne für Radrouten. Ähnlich wie bei Hotels sind bis zu fünf Sterne für eine ausgezeichnete Qualität möglich. Durch die Sterne erkennen Sie auf einen Blick mit welcher Güte Sie bei den ADFC-Qualitätsradrouten rechnen können.

    weiterlesen

Bleiben Sie in Kontakt